Christliche Wert(e)schätzung

Gott – Vertrauen – Kinder


Unsere Kindertagesstätte „Regenbogenhaus“ erfahren Kinder als einen Ort an dem ein fragender, offener und fröhlicher Glaube an Gott gelebt wird. Wir sind mit unserem Erziehungs- und Bildungsauftrag in das Leben der Kirchengemeinde einbezogen und geben den Kindern durch christliche Werte und Traditionen liebevoll Halt und Orientierung.
Auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes gestalten wir eine vertrauensvolle und wertschätzende Beziehung zu den Kindern. Diese erleben, dass die Mitarbeitenden für ihre existenziellen und religiösen Fragen offen sind und dass sie der Auseinandersetzung mit den großen Themen des Menschen selbstverständlich Raum geben.

Unser Haus macht Kirche für Kinder erlebbar. Jährliche Kirchenfeste
(z.B. Weihnachten, Karfreitag, Ostern, Pfingsten oder Erntedank) und die damit verbundenen Themen, Rituale und Symbole, gemeinsame Gottesdienste, sowie Gebete und biblische Geschichten sind Grundlage religiöser Erziehung und aktiver Gestaltung von Groß und Klein mitten in der Gemeinde.
Wir Mitarbeitenden setzen uns mit unserem eigenen Glauben auseinander, achten die verschiedenen Lebenskonzepte, Religionen und Kulturen unserer Kinder und ihrer Familien und begegnen ihnen mit Offenheit und Interesse. Begabungen betrachten wir als Geschenk. Damit Kinder ihre einzigartigen Potentiale entdecken und zeigen und sich in Gemeinschaft erleben können, braucht es eine Atmosphäre der Wertschätzung.
Wir regen die Kinder durch unser Verhalten an, achtsam und verantwortungsvoll mit der Schöpfung umzugehen und schaffen vielfältige Möglichkeiten, die Natur mit allen Sinnen wahrzunehmen und zu erkunden. Eine gesunde und umweltbewusste Ernährung ist uns ebenso wichtig.

Nächstenliebe und Toleranz, sowie eine aufrichtige, faire Kommunikations- und Konfliktfähigkeit sind Werte und wichtige Grundlagen für unsere Zusammenarbeit im Team und in der Kooperation mit den Eltern und dem Träger. Wir teilen die Freude an der Arbeit in unserem Haus und ergänzen und unterstützen uns gegenseitig in Solidarität.

„Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.“ (Bibel, Mt 18,20)